Ford / Fordson

Ford / Fordson


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: TRAK_FOR_T205

3 Zylinder Diesel oder Benzinmotor

inkl.Schmierplan,  Wartungsplan und Schaltplan

ca 110 Seiten

Ausgabe 1966

Nachdruck

 

 

24,00 € *
Versandgewicht: 158 g
Artikel-Nr.: TRAK_FOR_2776

inkl. Wartungsplan

Ausgabe März 1964 in Deutsch

ca 66 Seiten

A 5

Nachdruck

20,00 € *
Versandgewicht: 90 g
Artikel-Nr.: TRAK_FOR_2806

Typen Dextra 2000 mit 2588 ccm

Super Dextra 3000mit 2868 ccm

Ausgabe November 1964

in Englisch

ca 110 Seiten

A 5

Nachdruck

 

26,00 € *
Versandgewicht: 141 g
Artikel-Nr.: TRAK_FOR_2861

Modelle von 1917-1927

Ausgabe 1927 in Deutsch

ca 30 Seiten

A 5

Nachdruck

14,00 € *
Versandgewicht: 46 g
Artikel-Nr.: TRAK_FOR_T208

Dexter 2360 ccm  mit 31 PS

Super Dexter 24900 mit 36 PS

3 Zylinder  4 Takt Dieselmotor

inkl. Wartungsplan

Ausgabe März 1964 in Deutsch

ca 65 Seiten

A 5

Nachdruck

 

18,00 € *
Versandgewicht: 89 g
Artikel-Nr.: TRAK_FOR_T240

Ausgabe 1957 in Deutsch

ca 160 Seiten

A 4

Nachdruck

 

30,00 € *
Versandgewicht: 148 g
Artikel-Nr.: TRAK_FOR_2578

Ausgabe 1952 in englisch

ca 142 Seiten

A 5

Nachdruck

 

30,00 € *
Versandgewicht: 112 g
Artikel-Nr.: Fordson

Der Fordson, wie das berühmte "Model T" am Fließband produziert, wurde mit seiner Blockbauweise zum Vorbild aller modernen Standardschlepper. Das Buch erzählt die Geschichte der klassischen Fordson-Traktoren von 1917 bis 1964. Von Pioniertaten ist da die Rede, von Technik und irischen Charakterköpfen wie Harry Ferguson, dem Erfinder der Dreipunkthydraulik. Es geht um die Rolle des Fordson in zwei Kriegen, die britische Ford Motor Company, das Werk Dagenham und den Siegeszug des Diesel-Motors in Major und Dexta. US-Modelle sind ebenso vertreten wie die Anfänge des leichten Fordson F in Deutschland. Den Schlussteil bilden die New Performance-Fordsons und die Zusammenlegung der Traktor-Abteilungen aus den USA und Großbritannien. Dazu kommen Farbfotos restaurierter und patinierter Schlepper, historische Schwarzweiß-Aufnahmen sowie zahlreiche Originalprospekte und Datenblätter.

 

30,00 € *
Versandgewicht: 1.221 g
Artikel-Nr.: Ford 2

Mit der Ford 1000er Serie brachte das amerikanische Traditionsunternehmen 1964 erstmals eine Traktoren-Reihe für Landwirte auf der ganzen Welt heraus ("World Tractor"). Die neuen blau-hellgrauen Schlepper entstanden in drei Fabriken, darunter die europäischen Standorte Basildon und Antwerpen. Sie waren nach dem Gleichteile-Konzept konstruiert und wurden, wie zuvor Fordson Major und Dexta, auch nach Deutschland geliefert.

In diesem Buch werden alle zwischen 1964 und 1981 gebauten Modelle vorgestellt - vom Ford 2000 bis zum Ford 7000, die Nachfolge-Generation der 600/700er Serie, die starken TW-Allradmaschinen und die von Steiger gebauten Knicklenker. Dazu Sondertypen, Ford-Kleintraktoren und County-Allradschlepper. Neben zahlreichen, zumeist farbigen Fotos ergänzen technische Daten und ein detaillierter Prospekte-Teil diesen zweiten Band zur Schlepper-Historie von Ford.

Zugleich geht es um ein US-Großunternehmen, das über 100 Millionen Dollar in die Entwicklung der neuen "World Tractor"-Baureihe steckte und dabei auch den vielversprechenden europäischen Wirtschaftsraum im Blick hatte. Zusätzlich entwickelte Traktoren ergaben bald ein fast lückenloses Programm. Zur Blütezeit in den 1970er Jahren rollten jährlich weltweit 100.000 Ford-Traktoren aus den Fabriken.

232 Seiten, fester Einband

 

30,00 € *
Versandgewicht: 1.332 g
Artikel-Nr.: Ford 3

Der Traktorenbau in den 1980er Jahren war geprägt vom Einzug der Computer-Technologie in die Konstruktionsbüros, während die Hersteller auf den weltweiten Agrarmärkten mit Absatzeinbrüchen zu kämpfen hatten. Die Ford Motor Company, bereits seit 1917 als Traktorenbauer am Markt, trat diesen schwierigen Umständen gut gewappnet entgegen. Ende 1981 lief der 5.000.000ste Ford-Traktor in den USA vom Band, und kurz zuvor hatte man die neue Serie 10 präsentiert - eine Modellreihe, die vielen noch heute als beste je im Stammwerk Basildon gebaute Generation gilt. Doch Kostendruck, Verkaufsrückgänge und die fehlende Erntetechnik machten auch bei Ford Weichenstellungen nötig. Um "Full liner" zu werden, erwarb der Automobilgigant 1986 den amerikanischen Erntetechnik-Spezialisten Sperry New Holland...

Der Band 3 zur Traktoren-Geschichte von Ford beschreibt detailliert diese ereignisreiche Zeit bis zum überraschenden Verkauf der Landtechnik-Sparte an den Fiat-Konzern in den 1990er Jahren, das schrittweise Verschwinden des "Blue Oval"-Emblems von den Motorhauben und die Entstehung der neuen Schleppermarke New Holland. Natürlich werden alle Modelle von der Serie 10, den aufgewerteten schweren TW-Sechszyindern, der Nachfolge-Serie 30 mit "Powershift"-Getrieben und den Versatile-Knicklenkern bis hin zu den kompakten Serie 30-Mehrzwecktraktoren ausführlich beschrieben. Ebenso die letzten echten Ford - die Serie 40 - und das "Genesis"-Projekt sowie die zu einem großen Teil noch von Ford-Ingenieuren entwicktelte Serie 70, die 1993 zudem zeitgleich als Terracotta-farbene Fiatagri G-Serie auf den Markt kam. Auch auf die Firmengeschichte der Unternehmen New Holland, Claeys, Versatile und Fiat wird eingegangen.

Überwiegend farbige Fotos, sowie Datenblätter und Prospekte aller Modellreihen ergänzen diesen letzten Teil der über 75 Jahre währenden Traktoren-Geschichte von Ford.

280 Seiten

 

30,00 € *
Versandgewicht: 1.223 g
Artikel-Nr.: TRACK_FORD_1447

Bedienungsanleitung für die Fordson Traktoren.
4380 ccm, 4-Zylinder, 4-Takt Benziner mit
Magnetzündung.

Ausgabe. 1930

ca 61 Seiten

A 4

Nachdruck

20,00 € *
Versandgewicht: 232 g
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand