Fahrräder

Fahrräder

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: Das Fahrrad 1929

Altes Wissen 1929

Aus dem Vorwort von 1929: „Den Radsport zu fördern, dem Radler zu helfen und ihm Radschläge zu geben, wie ein Rad zu behandeln und zu reparieren ist, soll der Zweck des Buches sein.“

262 Seiten Paperback

25,00 *
Versandgewicht: 487 g
Artikel-Nr.: Fahrrad 2

 Altes Wissen 1924

Damals richtete sich das Buch an den Radler, der sein Fahrrad, welches er täglich fuhr, selbst reparieren wollte. Heute dagegen dürfte sich der Inhalt vor allem an den Liebhaber historischer Fahrräder wenden. Altes Wissen ist heute notwendig um erfolgreich Fahrräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Fahrrad weiter zu nutzen.
Aus dem Vorwort von 1924: „Dem Leser sei empfohlen, sich durch das Lesen dieses Buches in den Bau dieser kunstvollen Maschine eingehendst zu vertiefen, und sofern er den Sport selbst betreibt und ein Rad sein eigen nennt den Anweisungen zur Pflege, die hier gegeben sind, getreulich zu folgen.“

Inhalt:
Die Entwicklung des Fahrrades
Der Rahmen
Gabel Und Steuerungslager
Die Gabelstange
Der Antrieb
a) Der Kettenantrieb
b) Der Kardanantrieb
c) Der Hebelantrieb
Die Räder
• Die Vorderradnabe, die Hinterradnabe, Die Freilaufnabe, die Freilaufnabe mit doppelter Übersetzung, die Speiche, die Felge
Die Bereifung
• Der Wulstreifen, der Drahtreifen, der Schlauchreifen, der Luftreifen, das Ventil
Der Sattel
Die Bremse
Die Kotschützer
Kettenspanner und Hintergabelauge
Die Glocke
Die Laterne
Die Pumpe
Verschieden Einrichtungen und Zubehörteile
Besondere Fahrradkonstruktionen
Was beim Kauf eines Fahrrades zu beachten ist
Instandhaltung und Reparatur des Rades
• Die Herausnahme des Rades, Abmontieren der Wulstreifen, Abmontieren der Drahtreifen, Abmontieren der Schlauchreifen, Reparatur des Luftschlauches, Reparatur des Mantels, Reparatur des Schlauchreifens, die Montage des Wulstreifens, die Montage des Drahtreifens, die Montage des Schlauchreifens, das Einmontieren des Rades, Pflege der Reifen, Reparatur des Rahmens, Reparaturen am Lager, Reparatur der Kette, Pflege des Rahmens, der Lager und der Kette, Abnehmen der Kettenzahnkränze, Zerlegen der Freilauflager, das Richten verbogener Pedale, Zentrieren der Räder, die Konservierung der Kette, die Wartung der Laterne
Die Wanderfahrt
Das Lernen des Radfahrens

158 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 389 g
Artikel-Nr.: Der Fahrrad-Mechaniker

62 Jahre sind vergangen, seit das Vorwort zur vierten Auflage dieses Buches geschrieben wurde. Nun erscheint im Verlag Johann Kleine Vennekate ein Reprint der 1950er Auflage.

Damals richtete sich das Buch an den Fahrradmechaniker in den Ausbildungsstufen des Lehrlings, des Gesellen oder des Meisters. Heute dagegen dürfte sich der Inhalt vor allem an den Liebhaber historischer Fahrräder wenden. Altes Wissen ist heute notwendig um erfolgreich Fahrräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Fahrrad weiter zu nutzen.

Die inhaltlich unveränderte Neuauflage des Buches „Der Fahrrad-Mechaniker“ von Walter Sattig und Bernard Kneuertz in der Ausgabe von 1950 bietet ein umfangreiches Fachwissen für die Fahrradrestauration.

230 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 665 g
Artikel-Nr.: Der Fahrrad-Reparateur

Ein Handbuch für Radfahrer, Schlosser. Mechaniker, Fahrradhändler und Reparaturwerkstätten - Besitzer

Damals richtete sich das Handbuch an den Radfahrer, Schlosser, Mechaniker sowie den Fahrradhändler mit Reparaturwerkstatt. Im Untertitel heißt es: „Ausführliche Darstellung aller bei Fahrrädern und Motorzweirädern vorkommenden Reparaturen“.
Heute dagegen dürfte sich der Inhalt vor allem an den Liebhaber historischer Fahrräder und Motorräder aus der Kaiserzeit wenden. Altes Wissen ist heute notwendig um erfolgreich Fahrräder und Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Fahrrad oder das Motorrad weiter zu nutzen.
Aus dem Vorwort von 1899: … finde ich in der deutschen Fachliteratur noch keine Werk, welches sich den in dieser verhältnismäßig jungen und so rasch emporgeblühten Industrie vorkommenden Reparaturarbeiten widmet.“
Die Ausgabe von 1908 enthält einen zusätzlichen Abschnitt „über die Reparaturen an Motorzweirädern“.

134 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 433 g
Artikel-Nr.: Handbuch des Radfahr-Sport
   

Aus dem Vorwort: Fast 120 Jahre sind vergangen, seit das Vorwort zu diesem Buch geschrieben wurde. Nun erscheint im Verlag Johann Kleine Vennekate ein Reprint der 1895er Auflage. Einst richtete sich das Buch an die stolzen Besitzer, eines damals hochmodernen Fahrrades. Heute dagegen dürfte sich der Inhalt vor allem an den Liebhaber historischer Fahrräder wenden. Altes Wissen ist heute notwendig um erfolgreich Fahrräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder das historische Fahrrad weiter zu nutzen.

350 Seiten

   

 

25,00 *
Versandgewicht: 700 g
Artikel-Nr.: Katechismus

Dr. Karl Biesendahl widmet sich den technischen Details der damaligen Fahrräder und beschreibt die gesellschaftliche Entwicklung rund um das Phänomen Fahrradsport. Damals völlig neu:
Das Radfahren der Damen
Die Kleidung des Radfahrers
Die Toilette der Radfahrerin 

Viele im Buch verwendete „Stilblüten“ geben Einblick in eine längst vergangene Zeit.

Über 120 Jahre sind vergangen, seit dieses Buch geschrieben wurde. Nun erscheint im Verlag Johann Kleine Vennekate ein Reprint der 1897er Auflage.
Einst richtete sich das Buch an die stolzen Besitzer, eines damals hochmodernen Fahrrades. Heute dagegen dürfte sich der Inhalt vor allem an den Liebhaber historischer Fahrräder wenden. Altes Wissen ist heute notwendig um erfolgreich Fahrräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder das historische Fahrrad weiter zu nutzen.  

266 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 522 g
Artikel-Nr.: MOT_ADL_T661

3 Gang

Ausgabe 1935

ca 24 Seiten 

A 5

Nachdruck

10,00 *
Versandgewicht: 45 g
Artikel-Nr.: MOT_DÜR_0516

Fahrrad Katalog von ca 1923 mit den Modellen

Diana 15, 93,  47A, 8, 19, 19E, 91, 92, 105, 46A, 46D, Saalmaschiene

Atlas Gepäkräder, und Fahrradzubehör

ca 32 Seiten

A 5

Nachdruck

15,00 *
Versandgewicht: 50 g
Artikel-Nr.: Hercules _T_626

Bedienungsanleitung Nr. P00 519 008 00 11 000

Einzylinder-Zweitakt Motor

mit und ohne Rücktritt

ca 55 Seiten

A 5

Nachdruck

18,00 *
Versandgewicht: 234 g
Artikel-Nr.: Mot_NSU_T_530

NSU Touren und Sporträder und Ältere Modelle

und Freilaufbremsnarben

incl.Farbkarte

Ausgabe Juni 1958

ca 28 Seiten

A 6

Nachdruck

14,00 *
Versandgewicht: 88 g
Artikel-Nr.: MOT_NSU_0956

NSU Motor-Fahrrad Typ MF

Ausgabe 1931

ca 10 Seiten

A5

Nachdruck

10,00 *
Versandgewicht: 21 g
Artikel-Nr.: NSU_2050

Motorfahrrad Motosulm für Damen und Herren 

Ausgabe 1 März 1931

ca 16 Seiten

A 4

Nachdruck

10,00 *
Versandgewicht: 61 g
Artikel-Nr.: MOT_NSU_T77

Ausgabe 1937

ca 35 Seiten

A 5

Nachdruck

10,00 *
Versandgewicht: 55 g
Artikel-Nr.: MOT_OPEL_1740

Druck Nr. 780

Ausgabe 3/1920

ca 24 Seiten

A 5

Nachdruck

 

10,00 *
Versandgewicht: 60 g
Artikel-Nr.: MOT_OPL_2053

Motor-Fahrrad 1,6 PS

Ausgabe 11/1924

ca 22 Seiten

A 5

Nachdruck

12,00 *
Versandgewicht: 35 g
Artikel-Nr.: MOR_PAN_1641

Übersicht der 1930 angebotenen Herren- Damen-Halbrenner- Rennmaschinen- Geschäfts-und Kinderräder

26 Seiten 

A5

Nachdruck

10,00 *
Versandgewicht: 40 g
Artikel-Nr.: MOT_RAB_1108

Hilfsmotor im Hinterrad

Ausgabe Oktober 1951

ca 20 Seiten

A 5

Nachdruck

10,00 *
Versandgewicht: 35 g
Artikel-Nr.: MOT_TRI_0599

Prospecktreprint davon 2 in Farbe

ca 30 Seiten

A 5

Nachdruck

16,00 *
Versandgewicht: 43 g
Artikel-Nr.: Der Fahrradhilfsmotor 1

Das Buch „Der Fahrrad-Hilfsmotor“ von Curt Hanfland in der Reihe „Altes Wissen“ widmet sich als Band 1 der Curt Hanfland Bücher im Verlag Johann Kleine Vennekate der ersten Motorisierung nach dem 1. Weltkrieg. Es gilt als die umfassendste zusammenhängende Abhandlung über die Fahrradhilfsmotoren der frühen 20er Jahre.
Zeitgleich erscheinen die Bände 2 und 3 der Curt Hanfland Serie unter dem Titel „Das Motorrad und seine Konstruktion“.

Fast 100 Jahre sind vergangen, seit Curt Hanfland im Jahr 1921 das Vorwort zu seinem Buch: „Der Fahrrad-Hilfsmotor – seine Konstruktion und Anwendung“, verfasst hat. 
In den folgenden Jahren erschienen von Curt Hanfland weiter technische Werke. Im Jahre 1925 veröffentlichte er das Buch „Das Motorrad und seine Konstruktion, welches 1934 mit einer Ergänzung von L. Ptaczowsky in einer 2. Auflage erschien“ 
Im Verlag Johann Kleine Vennekate erscheinen nun diese beiden Bücher in einer dreiteiligen Ausgabe der Reihe: „Altes Wissen“.
Damals richteten sich diese Bücher als Ratgeber, bzw. als Bauanleitung an Interessenten und vermittelten aktuelle Kenntnisse rund um die Pflege und Wartung des motorisierten Zweirades im Alltag. Heute ist der Inhalt vor allem für Liebhaber historischer Motorräder interessant. Altes Wissen ist erforderlich, um erfolgreich Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Zweirad zu nutzen. 264 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 522 g
Artikel-Nr.: Feinmechaniker

Altes Wissen 1908

Damals richtete sich der Leidfaden an den Mechaniker, den Uhrmacher sowie an die Inhaber von Fahrrad- und Nähmaschinen-Geschäfte. Der Abschnitt „das Fahrrad und seine Reparatur“ enthält ein umfassendes Kapitel mit dem Titel. Das Motorrad“:
Heute dagegen dürfte sich der Inhalt vor allem an den Liebhaber historischer Fahrräder Nähmaschinen und Motorräder aus der Kaiserzeit wenden. Altes Wissen ist heute notwendig um erfolgreich Fahrräder, Nähmaschinen und Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Fahrrad, die Nähmaschine oder das Motorrad weiter zu nutzen.
Die inhaltlich unveränderte Neuauflage des Buches: „Der Feinmechaniker, Fahrräder- und Nähmaschinen-Reparateur“ von F. Thiesen in der Ausgabe von 1908 enthält auch ein umfangreiches bebildertes Kapitel über die Reparatur des frühen Motorrades.

154 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 433 g
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand