MAN


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: LKW_MAN_2745

zum Fahrgestell mit Motor D. 1040 GIWH - NR 667 - 6

LKW 41 , 2 t , ÖAF Nachbau , Typ ML 4500 S , ML4500 A

alle Einzelteile sind beschrieben und abgebildet

Ausgabe 1942

ca 350 Seiten

A 5

Nachdruck

70,00 *
Versandgewicht: 420 g
Artikel-Nr.: Allradfahrzeuge

Die schweren Allradfahrzeuge mit ihren drei oder vier Achsen sind die Stars auf den Straßen und die Spezialisten im Gelände. Von diesen Fahrzeugen mit ihren PS-starken Supermotoren geht eine enorme Faszination aus. Der Autor war mit großem Engagement in ganz Deutschland unterwegs. Hier zeigt und erläutert er die spannendsten Allrad-Fahrzeuge von Magirus-Deutz, MAN und Mercedes-Benz. Fahrzeuge, die man nicht alle Tage zu sehen bekommt!

144 Seiten, 280 Bilder

14,90 *
Versandgewicht: 622 g
Artikel-Nr.: LKW_MAN_2769

Teil 1Gerätebeschreibung

Teil 2 Bedienuncsanleitung, Pflege und Sicherheit

mit Schaltplänen und Farbirgen Schema der

Weiterleitungs Druckluft Bremsanlage, DDv 2320/011-12

ca 288 Seiten

A 5

Nachdruck

55,00 *
Versandgewicht: 260 g
Artikel-Nr.: Lastenhimmel
20,00 *
Versandgewicht: 529 g
Artikel-Nr.: Unverfälscht

Unverfälscht - so zeigen die über 150 Fotos den Lastwagenalltag in den 1970er und 1980er Jahren. Neben alten Arbeitspferden, die hier und danoch im Einsatz standen, hielt Hellmut Buscher auch die jeweils neuesten Typen ihrer Zeit im Bild fest. Es spannt sich ein weiter Bogen von den letzten aktiven 8000er Büssing bis hin zu Scania, Volvo & Co.

20,00 *
Versandgewicht: 383 g
Artikel-Nr.: 3926071605

Die Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg AG (M.A.N.), deren Ursprünge auf das Jahr 1840 zurückgehen, wurde nicht nur durch ihre zuverlässigen Kurzhauber und "Pausbacken"-Lkw in aller Welt bekannt. Auch die 1967 eigeführte schwere Frontlenker-Generation mit dem modernen Fahrerhaus F7 erarbeitete sich rasch große Anerkennung durch ihre robuste Konstruktion. In diesem Buch werden alle Entwicklungsschritte der Zwei-, Drei- und Vierachser beschrieben, von der Zusammenarbeit mit Saviem über die D 24-Motoren- und Achsen-Kooperation mit Daimler-Benz und die MAN-Resonanzaufladung bis zur Abkehr vom markentypischen M-Verbrennungsverfahren. Auch über die mittelschweren Frontlenker mit modifizierter Kabine, sowie über Schwerlast-Zugmaschinen und Muldenkipper mit den, auch bei Serienende keineswegs altmodisch wirkenden, F7/F8-Fahrerhäusern wird berichtet. MAN stattete diese Frontlenker, je nach Modell, mit fünf-, sechs- acht- oder zehnzylindrigen Dieselaggregaten aus. Eine Wichtige Weichenstellung in der MAN-Geschichte - heute gehört das Unternehmen zum VW-Konzern - ist die Übernahme des Braunschweiger Traditionshauses Büssing 1971, die folgende Integration bestehender Unterflurtypen ins eigene Modellprogramm und die Entwicklung neuer Unterflurwagen für überzeugte Fernverkehrskunden. Alle Zwei- und Dreiachser mit zwischen den Achsen postierten Motoren und dem ebenso funktionalen wie ansehnlichen Frontlenker-Fahrerhaus haben ihren Platz in diesem Band. Datenblätter und über 400 Farb- und Schwarz/Weiß-Aufnahmen, viele davon aus dem Werksarchiv von MAN Truck & Bus SE in München, ergänzen die detaillierte Geschichte dieser erfolgreichen und inzwischen längst auch von Nutzfahrzeug-Freunden geschätzten Frontlenker-Generation von MAN.

200 Seiten, A4, über 400 Farb- und Schwarz/weiß-Aufnahmen, fester Einband

30,00 *
Versandgewicht: 1.122 g
Artikel-Nr.: Busse

Mit der Idee, künftig gemeinsam Lkw und Omnibusse zu bauen, begann MAN während des Ersten Weltkrieges eine Kooperation mit der Schweizer Firma Saurer. Da dies jedoch von der deutschen Heeresverwaltung unterbunden wurde, machte MAN alleine weiter. Mittlerweile produziert MAN seine Lastwagen und Omnibus-Reihen unter der Firmierung MAN Truck & Bus. Im Jahr 2015 feierte das Unternehmen sein 100-jähriges Jubiläum im Omnibusbau. Angereichert mit Illustrationen und Fotos sowie zeitgenössischen Anzeigen, Prospekten und Dokumenten erzählt Wolfgang Westerwelle die Geschichte der MAN Omnibusse von ihren Anfängen bis heute.
96 Seiten

12,95 *
Versandgewicht: 570 g

Auf Lager

Artikel-Nr.: MÄN SMC

Wolfgang Westerwelle präsentiert in diesem Band die Geschichte der rundlichen MAN Kurzhauber, die als »Pontonhauber« ab dem Jahre 1955 Lkw-Geschichte geschrieben haben. Er geht daneben auch auf ihre »pausbäckige Verwandtschaft«, die MAN-Frontlenker jener Zeit, ein. Mit Hilfe von Originalfotos, Werbung und Prospektmaterial aus dem Archiv der MAN wird ein lebendiges Bild jener Epoche gezeichnet, die bis weit in die 1970er reichte. Besonderes Merkmal ist der Abdruck eines Prospektes aus dem Jahre 1962, der zeitgenössisch alle Informationen zum Hauber-Typ 415 H und zum parallel gebauten Frontlenker 415 F vermittelt.
96 Seiten, 220x240 mm

12,95 *
Versandgewicht: 522 g

Auf Lager

Artikel-Nr.: MAN-seit-1915

Im Jahr 2015 hatte die Lkw-Marke MAN ihren 100. Geburtstag feiern können. Ein stolzes Jubiläum, wenn man bedenkt, wie wenige der einstmals zahlreichen deutschen Lastwagenhersteller heute noch existieren. Heute gehört MAN zur Volkswagen-Gruppe und ist neben Daimler nach wie vor der bedeutendste deutsche Lastwagenbauer. Grund genug für Wolfgang Westerwelle, die Lkw-Modelle aus mehr als 100 Jahren MAN-Geschichte im vorliegenden Typenkompass Revue passieren zu lassen: von den Anfängen ab 1915, den ersten Eigenkonstruktionen in den 20er Jahren über den schwierigen Neustart nach dem Zweiten Weltkrieg, bis zur Gegenwart im VW-Konzern reichen die Typenportraits des Autors.
Der kompakte Überblick zur Marken und Modellgeschichte mit technischen Daten, Fakten, Bildern
Alle Lastwagen der Firma MÄN seit 1915
Modelle von 1915 bis 1945 : MÄN-Saurer Vier und Fünftürer Kettenwagen, MÄN 5/ K VB/6, F1 H6, Z1, Dieselschlepper ZT/DT/FT, F4, M1, Z2, F5, E 3000
Modelle von 1946 bis 199: MÄN MK 25, MK 26, F8, 758L1, 830L, 750 TL1, 735L1, 520L1/520 H, 2170/2180 DH, /DHK/DHKA, 780H, 10.212F, 650H/HA, 13.230HKA, F90(19.292F , 24.332FVL), F 2000, LE12.220(L 2000Evolution)
Das Trucknology-Zeitalter beginnt ( ab 2000): TGA 41.480 8X4 BB, TGA 18.350 4X2 LL, TGS18.360, TGL 10.240, TGM 13280 4x4, TGS26.480 6x4 BL, TGX18.440 BLS, TGS35.440 8x4, TGL 12.220 Hybrid, TGX 41.680 8x4/ 4 BBS, TGTX 41.640 8x8/4 ( D38),D 38 TGX 18.560BLS4x4 XXL, TGE.
Französische Note: Die Zusammenarbeit mit Saviem
Die Büssing Gedächtnis LKW
128 Seiten, 205x140 mm

12,00 *
Versandgewicht: 269 g

Auf Lager

Artikel-Nr.: 9783613871991

Die ungekürzte Originalausgabe der Bände aus der Reihe Schrader Motor Chronik, Die Titel Büssing Lastwagen und Zugmaschinen, Deutsche Hauben-Lastwagen der 50 er Jahre , wie auch der Band Faun vermitteln einen einzigartigen Streifzug durch die deutsche Nutzfahrzeuggeschichte. Die im Faksimiledruck wiedergegebenen Werbemittel aus neun Jahrzehnten bieten eine nostalgische Zusammenstellung von Dokumenten, Prospekten und Broschüren. Ein wirklich dickes Ding
188 Seiten

20,00 *
Versandgewicht: 814 g

Auf Lager

Artikel-Nr.: 9783926071361

Fahrzeuge ganz besonderer Art waren im Luftschutzhilfsdienst (LSHD) der Deutschen Bundesrepublik ab 1953 im Einsatz. Man hatte sie aus den Erfahrungen des Zweiten Weltkriegs entwickelt. Zahlreiche deutsche Autofirmen von der Auto Union bis Mercedes-Benz und von Borgward über Hanomag bis Magirus waren in den Fuhrparks der unterschiedlichen Dienste zu finden. Die vorliegenden beiden Bände dokumentieren alle vom LSHD eingestzten Fahrzeuge vom einachsigen Anhänger bis zum dreiauchsigen Tankwagen mit umfangreichem Bildmaterial, technischen Daten und maßstabgetreuen Rißzeichnungen.
176 Seiten, in Folie eingeschweißt

30,00 *
Versandgewicht: 936 g
Artikel-Nr.: 9783926071453

Einsatzfahrzeuge Erweiterter Katastrophenschutz - so heißt der Band 4 unserer Schriftenreihe zum Zivilschutz. Wie in den Büchern über LSHD und Schwimmbrückendienst erwarten den Leser hier ein sorgfältig recherchierter Textteil, detaillierte Tabellen und reichhaltiges Bildmaterial. Peter Kupferschmidt, der Autor dieser Buchreihe, war selbst von 1964 bis 1972 Ausblider an der THW-Schule in Hoya und anschließend bis 2000 im Bundesamt für Zivilschutz (BZS) in Bonn tätig. Im vorliegenden Band (und den Folgebänden 5 und 6) beschreibt er die umgegeliederten Einheiten in den Fachdiensten des Katastrophenschutzes sowie die neu konzipierten Einsatzfahrzeuge. STAN-Gliederungsbilder und eine Vielzahl von vorwiegend farbigen Fotos, Tabellen, Maßzeichnungen und Beladeplänen runden den Inhalt ab.
180 Seiten, in Folie eingeschweißt

30,00 *
Versandgewicht: 969 g
Artikel-Nr.: 9783926071392

Der vorliegende Band über den "Schwimmbrückendienst" im Rahmen des "Zivilen Bevölkerungsschutzes" schließt nahtlos an die beiden vorausgegangenen Bücher über die "Einsatzfahrzeuge im Luftschutzhilfsdienst" an. Der Autor Peter Kupferschmidt, selbst von 1964 bis 1972 Ausbilder an der THW-Schwimmbrückenschule in Hoya an der Weser, beschreibt den Ausbau dieses speziellen Dienstes, der den Einheiten des LSHD zur Seite stehen, aber auch bei Hochwasserkatastrophen zur Hilfe herangezogen werden sollte. Neben des Einsatzfahrzeugen zu Land und zu Wasser werden auch die verschiedenen Brückensysteme und deren Handhabung und Einsatzmöglichkeiten vorgestellt. STAN-Gliederungsbilder und eine Vielzahl von Fotos, Tabellen und maßstabgetreuen Zeichnungen runden dieses Buch ab.
152 Seiten, in Folie eingeschweißt

24,00 *
Versandgewicht: 851 g
Artikel-Nr.: 9783926071545

Der abschließende Band 6 widmet sich den verbliebenen sechs KatS-Fachdiensten: ABC-Dienst, Betreuungsdienst, Veterinärdienst, Fernmeldedienst, Versorgungsdienst, Führungsdienst - und ihren Einsatzfahrzeugen. Deren Innenausbau und Ausstattung ist durch Beladepläne, Zeichnungen und Fotos umfassend dokumentiert; Maßzeichnungen und technische Daten runden den Inhalt ab. Anhand von STAN-Gliederungsbildern wird die Organisationsstruktur (Fahrzeug- und Personalausstattung) der Einheiten und Einrichtungen sorgfältig aufgeschlüsselt. Für den Sammler ist auch dieser Band ein unverzichtbarer Ratgeber, um einen KatS-Oldtimer originalgetreu aufzubauen und authentisch auszustatten.
256 Seiten, in Folie eingeschweißt

30,00 *
Versandgewicht: 1.005 g
Artikel-Nr.: 9783926071491

Im Band 5 unserer Schriftenreihe zum Zivilschutz widmet sich der Autor drei weiteren KatS-Fachdiensten - dem Bergungsdienst, dem Instandsetzerdienst und dem Sanitätsdienst. Auch dieser Band ist Nachschlagewerk und zuverlässiger Ratgeber beim authentischen Aufbau eines KatS-Oldtimers oder Modells. Wer will, kann Teile des Buches auch als Rückblick auf zwei Jahrzehnte deutscher Transporter-Entwicklung ansehen. Peter Kupferschmidt, der Autor dieser Buchreihe, war selbst von 1964 bis 1972 Ausbilder an der THW-Schule in Hoya und anschließend bis Ende 2000 im Bundesamt für Zivilschutz (BZS) in Bonn tätig. Im vorliegenden Band (und in den Bänden 4 und 6) beschreibt er die umgegliederten Einheiten in den Fachdiensten des Katastrophenschutzes sowie die neu konzipierten Einsatzfahrzeuge. STAN-Gliederungsbilder und eine Vielzahl vorwiegend farbiger Fotos, Tabellen, Maßzeichnungen und Beladepläne runden den Inhalt ab.
230 Seiten, in Folie eingeschweißt

30,00 *
Versandgewicht: 1.169 g
Artikel-Nr.: 9783907200544

Nach dem Zusammenbruch 1945 - fast alle Nutzfahrzeugsfabriken waren zu über 75% zerstört - musste man sich zunächst auf die Ersatzteilfertigung und die Montage von Fahrzeugmodellen aus der Kriegsproduktion beschränken. Doch schon bald boten die großen Hersteller Büssing, Mercedes-Benz, Magirus, MAN und Henschel wieder ein Programm mit gewöhnlich drei Leistungsklassen an, während sich Borgward, Ford, Krupp, Opel sowie Faun und Kaelble auf bestimmte Klassen oder Spezialausführungen konzentrierten.
Vielfalt und Dynamik der deutschen Nutzfahrzeuge von 1945 bis heute will die vorliegende Darstellung dokumentieren. Sie ist sowohl eine Firmengeschichte wie auch eine Geschichte der technischen Entwicklung, die zeigt, dass sich die deutschen Nutzfahrzeugindustrie auch im Zeichen der Globalisierung auf dem Weltmarkt behauptet hat und weiterhin behaupten wird. In Folie eingeschweißt
192 Seiten, in Folie eingeschweißt

15,00 *
Versandgewicht: 1.160 g
Artikel-Nr.: 9783418001180

Martin Regner zeigt in diesem Buch rund 140 großformatige Farbaufnahmen von Alten Lastwagen, Omnibussen, Feuerwehrautos aus seiner fränkischen Heimat. Seine brillanten Bilder strahlen eine bei Nutzfahrzeugfotos bislang nicht gekannte Fröhlichkeit, Ästhetik und Dynamik aus. Es macht einfach Spaß , durch dieses Buch zu schmökern und sich alte Magirus- Deutz, Hanomag, Ford, Opel, MÄN und Mercedes- Benz , aber auch Faun, Borgward, Kässbohrer, und Krupp anzuschauen. Marken und Modelle, die früher einmal weit Verbreitet waren, zwischen aber auf unseren Straßen selten geworden sind . Die Fotos in diesem Buch zeigen überwiegend Fahrzeuge , die zum Zeitpunkt der Aufnahme noch im aktiven Einsatzdienst standen. Einen Bildband wie diesen mit gleichzeitig authentischen und vor schönem Hintergrund fotografierten alten Nutzfahrzeugen aus fast allen Winkeln Frankens hat es bis jetzt nicht gegeben. Fazit : Einfach aufschlagen und Frankens Lasterhaftigkeit genießen
140 Seiten

15,00 *
Versandgewicht: 677 g
Artikel-Nr.: TRansporter

Entwicklung - Geschichte - Technik - Bilder
Geschunden, verbraucht und gequadert: Viele Transporter der Aufbau-Ära haben nicht überlebt - die urigen Kleinlastwagen verschwanden aus dem Straßenbild, bevor der Oldtimer-Boom begann. Dabei spielten die kleinen Transporter einen Hauptrolle im Deutschland des Wirtschaftswunders: Sie schleppten die Lasten, rackerten für Bauboom und Freßwelle, stellten Handwerker und Gewerbe auf Räder. Unzählige Unternehmer-Karrieren begannen hinterm dürren Lenkrad eines Tempo Hanseat, auf der knochenharten Sitzbank des Gutbrod Atlas oder in der kargen Blechkabine eines 24-PS-VW-Transporters. Sie durchkreuzten die Kindheit einer ganzen Generation: der Käsehändler mit seinem Goliath, die Milchfrau mit dem Trio-Dreirad, Opas Lloyd LT-Transporter...
Dieses Buch will den Kleintransportern der 50er und frühen 60er Jahre ihr Denkmal setzen: Es zeichnet die beispiellose Karriere des VW Bulli nach, folgt dem Zweitakt-Duft des DKW-Schnellasters, erzählt die Story des Ford FK, der Tempo-Transporter und ihre Goliath-Konkurrenten aus Bremen. Selbst Kenner überrascht heute die unglaubliche Modellvielfalt der Transporterszene. Vom Luxus-Bus über den Tiefkühl-Transporter bis zur fahrbaren Teppichklopfmaschine gab's fast alle Spielarten direkt ab Werk. Das ist die gründlichste, aber auch unterhaltsamste Dokumentation über die Transporter der Aufbau-Ära. Sie umfasst die Marken VW, DKW, Ford, Tempo, Goliath, Lloyd, Glas, Gutbrod, Triro, Ostner, Manderbach und Framo - zum Teil unveröffentlichtes Bildmaterial zeigt die einzelnen Modelle im Straßenbild ihrer Zeit und vermittelt die authentische Stimmung der Aufbau-Ära.Für die wichtigsten Modelle gibt es eine Kaufberatung mit kurzer Marktübersicht
134 Seiten, mit zahlreichen SW-Abbildungen und 24 Farbseiten
in Folie eingeschweißt

28,00 *
Versandgewicht: 697 g
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand