MV Agusta


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: MV Agusta

Das Hobby des Grafen Conte Domenico Agusta, italienischer Graf mit eigener Flugzeug-Fabrik, hatte nur einen Wunsch: In den Grand-Prix-Siegerlisten aller Klassen seinen Namen zu sehen. Ganz oben.Also gründete er ein eigenes Motorradwerk und engagierte die weltbesten Fahrer. Sie enttäuschten ihn nicht. Piloten wie Mike Hailwood und Giacomo Agostini brachten es auf MV zu Meisterehren – auf insgesamt 38 WM-Titel zwischen 1952 und 1974; ein Rekord, der bis heute Bestand hat. Nach dem Tode des rennsportversessene Grafen begann der Rückzug aus dem Motorsport und der Niedergang der Firma. Agusta baut heute wieder Hubschrauber. Was bleibt ist die Legende und die Gewissheit, zum Inbegriff klassischen italienischen Motorradbaues geworden zu sein. Inzwischen allerdings, mit neuer Leitung und neuem Schwung, hat MV Agusta wieder den Vorwärtsgang eingelegt: Zum Modelljahr 2000 gibt es wieder eine neue Agusta, auch eine Maschine, die das Zeug zum Klassiker hat. Der Graf hätte seine Freude...
258 Seiten, in Folie eingeschweißt

49,00 *
Versandgewicht: 1.166 g

Auf Lager

Artikel-Nr.: Italo-Klassiker

Jenseits der Alpen gedeihen die Motorrad Legenden besonders prächtig. Die Klassiker von Benelli, Ducati, Moto Guzzi oder Laverda gehörten mit zum Besten, was die Zweiradhersteller in den 70ern auf die Beine stellten. Zwar lag die sprichwörtliche Perfektion japanischer Großserienmaschinen damals noch in weiter Ferne, doch das, was bei diesen als Fehler gegolten hätte , galt bei den kapriziösen Italo Schönheiten mit ihren PS starken Zwei, Vier, Sechszylindern als Charakterfrage. Kein Wunder also, das die seltenen Anzeigen und Prospekte über diese Bikes sich unter Sammlern ebenso hoher Wertschätzung erfreuen wie die Originale. Jan Leek stellt in diesem Band die faszinierendsten Italo-Klassiker der wilden70er vor Youngtimer mit Kultstatus.
in Folie eingeschweißt
180 Seiten

12,00 *
Versandgewicht: 514 g
Artikel-Nr.: MV

MV Agusta
Das Hobby des Grafen Conte Domenico Agusta, italienischer Graf mit eigener Flugzeug-Fabrik, hatte nur einen Wunsch: In den Grand-Prix-Siegerlisten aller Klassen seinen Namen zu sehen. Ganz oben.Also gründete er ein eigenes Motorradwerk und engagierte die weltbesten Fahrer. Sie enttäuschten ihn nicht. Piloten wie Mike Hailwood und Giacomo Agostini brachten es auf MV zu Meisterehren – auf insgesamt 38 WM-Titel zwischen 1952 und 1974; ein Rekord, der bis heute Bestand hat. Nach dem Tode des rennsportversessene Grafen begann der Rückzug aus dem Motorsport und der Niedergang der Firma. Agusta baut heute wieder Hubschrauber. Was bleibt ist die Legende und die Gewissheit, zum Inbegriff klassischen italienischen Motorradbaues geworden zu sein. Inzwischen allerdings, mit neuer Leitung und neuem Schwung, hat MV Agusta wieder den Vorwärtsgang eingelegt: Zum Modelljahr 2000 gibt es wieder eine neue Agusta, auch eine Maschine, die das Zeug zum Klassiker hat. Der Graf hätte seine Freude...
258 Seiten, in Folie eingeschweißt

25,00 *
Versandgewicht: 1.166 g
Artikel-Nr.: MOT_MVAG_2193

125 ccm , T. R. L. ( Turismo , Rapido , Lusso )

Ausgabe 1957

in Italienisch

ca 40 Seiten

A 5

Nachdruck

16,00 *
Versandgewicht: 80 g
Artikel-Nr.: Thoelz:

Altes Wissen von 1957

Die inhaltlich unveränderte Neuauflage des Buches: „Thoelz - Motorrad und Motorroller“ in der Ausgabe von 1957 bietet ein umfangreiches Fachwissen rund um die Motorräder und die Motorroller der 1930er bis 1950er Jahre. Seit Jahrzehnten ein Standardwerk der Motorradkunde. Das Buch enthält die damalige Beilage „Tabellenwerte zum Einstellen von Motorradmotoren – Steuerzeiten der Ventile in Graden und Millimetern“ von A. H. Albrecht. Damals wie heute richtet sich das Buch an den Besitzer eines Motorrades aus den 1930er bis 1950er Jahren. Einst vermittelte es die neuesten Kenntnisse rund um die Pflege und Wartung des Motorrades im Alltag. Heute dagegen dürfte sich der Inhalt vor allem an den Liebhaber historischer Motorräder wenden. Altes Wissen ist heute notwendig um erfolgreich Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Zweirad weiter zu nutzen.

920 Seiten

39,00 *
Versandgewicht: 1.223 g
Artikel-Nr.: MOT_MVAG_2192

Ausgabe 1954

in Italienisch

ca 50 Seiten

A 5

Nachdruck

18,00 *
Versandgewicht: 69 g
Artikel-Nr.: 9783768852289

Diese durchgehend farbig bebilderte Einführung in die Wartung und Reparatur von Motorrädern und Motorrollern beschreibt - unabhängig von Marken und Modellen - die grundsätzlichen Vorgehensweisen in der häuslichen Zweirad-Werkstatt. Das übersichtlich gegliederte Buch stellt auch das notwendige Werkzeug detailliert vor und gibt Tipps zur Einrichtung der eigenen Arbeitsecke.

Motor, Fahrwerk, Chassis und Elektrik werden behandelt, wichtige Wartungsabläufe durch Schritt-für-Schritt-Abbildungen erläutert. Zahlreiche Tricks und Kniffe aus der langen praktischen Erfahrung des Autors erleichtern auch dem Neuling den Einstieg in die Materie und verhelfen ihm zu einem befriedigenden Erfolgserlebnis.

Das Wartungsbuch für alle Zweiradfans - für Motorroller und Motorräder geeignet!

24,90 *
Versandgewicht: 1.097 g
Artikel-Nr.: Stoffregen
Die Technik heutiger Motorräder ist hochkomplex und steht der Technik im Automobil in nichts nach. Antidive, ABS, Katalysator oder Niederquerschnitts-/ Breitreifen erfordern Erklärungen, die bislang in keinem Fachbuch zusammenfassend dargestellt sind. Man muss aber weder Kfz-Meister sein noch Maschinenbau studiert haben, um das Buch verstehen zu können. Fundiert, trotzdem leicht verständlich und mit umfangreichem Bildmaterial spricht der Autor Fachleute wie auch technikbegeisterte Motorradfahrer an, die mehr wissen wollen, als die Bedienungsanleitung hergibt. Nachdem zuletzt das Kapitel Kraft- und Schmierstoffe neu aufgenommen wurde, wird das Buch jetzt um ein Kapitel Zubehör erweitert.
Der Inhalt:
Grundlagen, Arbeitsweise, Konstruktion, von Motorradmotoren, Motorradauslegung, Kupplung, Schaltgetriebe, Radantrieb, Konstruktion, und Festigkeit von Fahrwerken, Fahrdynamik, Kraft und Schmierstoffe, Zubehör
Die Zielgruppe:
Techniker und Ingenieure in Studium und Praxis, Teilnehmer an Meisterkursen, Technisch interessierte Motorradfahrer
Gesamtfahrzeug: Fahrwiderstände, Fahrleistungen. Motor und Antrieb: Arbeitsweise und Bauformen von Motorradmotoren - Motorentuning - Kupplung, Schaltgetriebe und Radantrieb - Kraftstoff und Schmieröl. Fahrwerk: Konstruktive Auslegung - Fahrdynamik und Fahrversuch - Bremsen. Karosserie und Gesamtentwurf: Design, Aerodynamik. Individualisierung: Zubehör und Technikverbesserung - Trends und mögliche Zukunftsentwicklungen
410 Seiten,  240x170 mm
29,00 *
Versandgewicht: 409 g
Artikel-Nr.: MOT_MVAG_1460

4 Zylinder , Typ 4c75 mit Duplex Bremse

Ausgabe März 1972

in Italienisch, Englisch , Französisch

ca 136 Seiten

A 6

Nachdruck

20,00 *
Versandgewicht: 50 g
Artikel-Nr.: MOT_MVAG_2336

MV 350 Turismo, 2 Zylinder 4 Takt

Ausgabe 1971

in Italienisch, Französisch, Englisch

ca 50 Seiten

A 5

Nachdruck

16,00 *
Versandgewicht: 53 g
Artikel-Nr.: Altes Wissen 1924

Altes Wissen 1924

Damals wie heute, richtet sich das Buch an Motorrad-Besitzer und Enthusiasten aus der Zeit von 1910 bis in die 1920er Jahre. Einst vermittelte es aktuelle Kenntnisse rund um die Pflege und Wartung des Motorrades im Alltag. Heute ist der Inhalt vor allem für Liebhaber historischer Motorräder interessant. Altes Wissen ist erforderlich, um erfolgreich Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Zweirad zu nutzen.
Die inhaltlich unveränderte Neuauflage des Buches: „Praktisches reparaturbuch für Motorradfahrer“ von Richard Hofmann in der Ausgabe von 1924 bietet ein umfangreiches Fachwissen rund um die Motorräder der frühen 1920er Jahre.

Neuausgabe , 162 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 433 g
Artikel-Nr.: Motorradkunde

„Das vorliegende Buch bringt eine erschöpfende Zusammenfassung aller jener Fragen, wie sie sich bei der Ausübung des Motorradsportes der Erfahrung nach und unter Berücksichtigung der Fortschritte der Technik herausgebildet haben. Es will dem theoretisch vorgebildeten Fahrer die Umsetzung seiner Kenntnisse in die Praxis ermöglichen und dabei das ergänzen, was und doch in der Praxis oft eine bedeutende Rolle spielt.“ So Dr. Albert Sachs in seinem Vorwort von 1928.

Die inhaltlich unveränderte Neuauflage des Buches: „Motorradkunde für Fahrer“, von Dr. Albert Sachs in der Ausgabe von 1928, bietet umfangreiches Fachwissen rund um die Motorräder der damaligen Zeit.
Damals wie heute, richtet sich das Buch an Motorrad-Besitzer und Enthusiasten aus der damaligen Zeit. Einst vermittelte es aktuelle Kenntnisse rund um die Pflege und Wartung des Motorrades im Alltag. Heute ist der Inhalt vor allem für Liebhaber historischer Motorräder interessant. Altes Wissen ist erforderlich, um erfolgreich Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Zweirad zu nutzen.

Im Anhang finden sich neben den Tabellen ein Verzeichnis von über 500 Motorradmarken und 500 Schlagworte zur Motorradkunde.

356 Seiten, Broschur

25,00 *
Versandgewicht: 409 g
Artikel-Nr.: Motorrad Band 2

Das Buch „Das Motorrad und seine Konstruktion“ von Curt Hanfland, in der Reihe „Altes Wissen“, widmet sich als Band 2 und Band 3 der Curt Hanfland Bücher, im Verlag Johann Kleine Vennekate, der Zweirad Motorisierung der 1920er und der frühen 1930er Jahre (2. Auflage). 
Zeitgleich erscheint als Band 1 der Curt Hanfland Serie der Titel „Der Fahrrad-Hilfsmotor – seine Konstruktion und Anwendung“.

Über 90 Jahre sind vergangen, seit Curt Hanfland im Jahr 1924 das Vorwort zur ersten Auflage seines Buches „Das Motorrad und seine Konstruktion“ verfasst hat. 1934 erschien eine 2. Auflage mit einer Ergänzung von L. Ptaczowsky.
Bereits 1922 veröffentlichte Curt Hanfland mit dem Buch „Der Fahrrad-Hilfsmotor – seine Konstruktion und Anwendung“ die wohl umfassendste zusammenhängende Abhandlung über die Fahrradhilfsmotoren die frühen 1920er Jahre.
Im Verlag Johann Kleine Vennekate erscheinen nun diese beiden Bücher in einer dreiteiligen Ausgabe der Reihe: „Altes Wissen“.
Damals richteten sich diese Bücher als Ratgeber, bzw. als Bauanleitung an Interessenten und vermittelten aktuelle Kenntnisse rund um die Pflege und Wartung des motorisierten Zweirades im Alltag. Heute ist der Inhalt vor allem für Liebhaber historischer Motorräder interessant. Altes Wissen ist erforderlich, um erfolgreich Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Zweirad zu nutzen. 

358 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 654 g
Artikel-Nr.: Motorrad Band 3

Das Buch „Das Motorrad und seine Konstruktion“ von Curt Hanfland, in der Reihe „Altes Wissen“, widmet sich als Band 2 und Band 3 der Curt Hanfland Bücher, im Verlag Johann Kleine Vennekate, der Zweirad Motorisierung der 1920er und der frühen 1930er Jahre (2. Auflage). 
Zeitgleich erscheint als Band 1 der Curt Hanfland Serie der Titel „Der Fahrrad-Hilfsmotor – seine Konstruktion und Anwendung“ und auch Band 2 "Das Motorrad und seine Konstruktion".

Über 90 Jahre sind vergangen, seit Curt Hanfland im Jahr 1924 das Vorwort zur ersten Auflage seines Buches „Das Motorrad und seine Konstruktion“ verfasst hat. 1934 erschien eine 2. Auflage mit einer Ergänzung von L. Ptaczowsky.
Bereits 1922 veröffentlichte Curt Hanfland mit dem Buch „Der Fahrrad-Hilfsmotor – seine Konstruktion und Anwendung“ die wohl umfassendste zusammenhängende Abhandlung über die Fahrradhilfsmotoren die frühen 1920er Jahre.
Im Verlag Johann Kleine Vennekate erscheinen nun diese beiden Bücher in einer dreiteiligen Ausgabe der Reihe: „Altes Wissen“.
Damals richteten sich diese Bücher als Ratgeber, bzw. als Bauanleitung an Interessenten und vermittelten aktuelle Kenntnisse rund um die Pflege und Wartung des motorisierten Zweirades im Alltag. Heute ist der Inhalt vor allem für Liebhaber historischer Motorräder interessant. Altes Wissen ist erforderlich, um erfolgreich Motorräder aus vergangenen Zeiten zu pflegen, Werte behutsam zu erhalten oder auch das historische Zweirad zu nutzen. 

386 Seiten

25,00 *
Versandgewicht: 654 g
Artikel-Nr.: 9783613032439

In den 70er Jahren erlebte die Motorradindustrie ihre Blütezeit. Vom zweirädrigen Autoersatz der Nachkriegsjahre entwickelte sich das Motorrad zum Freizeit- und Sportgerät der Babybommer-Generation. Die Motorradindustrie selbst tat ein Übriges, um die Nachfrage anzuheizen. Praktisch im Stundentakt erschienen neue, attraktive und vor allem immer leistungsfähigere Modelle, die nichts mit den »Windsbräuten« und »Elefanten« der Altvorderen zu tun hatten. Motorradfahren wurde zum Synonym von Freiheit und Abenteuer, und jeder, der ein Zweirad fahren konnte, fühlte sich ein wenig wie Peter Fonda. Kurzum: Die Motorräder von damals sind heute längst Kult und Achim Gaier legt mit diesem Typenkompass das entsprechende Buch vor. Hier fahren noch einmal die Legenden von gestern vor, die bekannten wie auch die unbekannten Zweirad-Klassiker jener goldenen Motorradjahre - von Honda bis Yamaha, von BMW bis Zündapp.
Basiswissenfür Motorrad Fans
Die große Reihe zur Marken und Modellgeschichte mit technischen Daten, Fakten, Bildern
Die wichtigsten, die schönsten, und die Schrillsten Motorräder der Disko Ara
Alle wichtigen Informationen auf einen Blick. ausführliche Datentabellen.
Mit brillanten zeitgenössischen Farbfotos von Ulrich Schwab
Aermacci, Benelli, Biomota, BMW, Bultaco, Ducati, Harley Davidson, Hercules, Honda, Horex, Jawa, Kawasaki, Laverda, Maico, Malanca, Moto Morini, Moto Guzzi, Münch, MV Agusta, MZ, Noton, OSSA, Sanglas, Suzuki, Triumph, Van Veen, Yamaha, Zündapp
128 Seiten  205x140 mm

12,00 *
Versandgewicht: 279 g
Artikel-Nr.: Motorrad-Handbuch

Das Handbuch für nahezu alle denkbaren technischen Fehler und Störungen am Motorrad. Bernd Nepomuck widmet sich akribisch den möglichen Problemen der einzelnen Bereiche, wie Motor, Vergaser, Kupplung, Getriebe, Kühlung, Kraftstoffanlage, Schmierung, Zündanlage, und Elektrik. Übersichtliche Diagnosetabellen stellen die verschiedenen Störungen mit ihren möglichen Ursachen da. für jeden dieser Ursachen ist der weg zu ihrer Beseitigung angegeben.
Grundsätzliche Arbeitsweisen und Zusammenhänge werden in speziellen Kapitteln beschrieben. Dieses Buchversetzt den Leser in die Lage, die häufigsten Ursachenauftrtender Störungen selbständig herauszufinden und den aufwand zu ihrer Beseitigung einzuschätzen. Wer sich zur Selbsthilfe entscheidet , findet hir die Anleitung zur Vorgehensweise.
Der " troubleshooter" für Motorräder- für alle Typen geeignet
400 Seiten

15,00 *
Versandgewicht: 1.110 g
Artikel-Nr.: Geländesport-Motorräder

Gruppenbild im Gelände Die Classic-Enduroszene boomt, und mit ihr das Interesse an Historischem rund um diese Veranstaltungen. Da kommt dieser neue Band der Schrader Motor Chronik gerade recht: Leo Keller widmet sich hier den klassischen Geländesportmaschinen, jenen Motorrädern, die sich zwischen 1955 (in jenem Jahr fand erstmals die Deutsche Geländemeisterschaft statt) und 1980 (ab 1981 hieß der Geländesport Endurosport, was auch wesentliche Änderungen im Reglement nach sich zog) durch den Dreck wühlten. Neben einem textlichen Überblick inklusive einer tabellarischen Ergebnis-Übersicht der Deutschen wie auch der Europameisterschaft präsentiert der selbst lange Jahre aktive Geländesportler Prospekte, Werbemittel und Dokumente zu jenen Motorrädern, die bei den Geländewettbewerben am Start warten. Dabei werden nicht nur west- und ostdeutsche Marken präsentiert, sondern auch österreichische oder italienische Fabrikate: Alles, was Rang und Namen hat in dieser Szene, fährt in Leo Kellers großartiger Chronik noch einmal vor. Inhaltsverzeichnis: Motorrad-Geländesport Deutsche Trophy- und Silbervasen-Siege Trophy- und Silbervasen-Siege der DDR Sechstagefahrten in Deutschland Deutsche Europameister Adler Aprilia Beta Bultaco Cagiva Canam DKW (Zweirad-Union, Victoria) Ducati Fantic Garelli Gilera Gori Hercules Hodaka Husqvarna Jawa Kramer Kreidler KTM Laverda Maico Monark Montesa MZ Nauder Ossa Portal/BPS Puch Rabeneick Rokon Schek-BMW Simonini Simson / AWO SWM Triumph (D) / TWN Villa Zündapp
96 Seiten, in Folie eingeschweißt

45,00 *
Versandgewicht: 345 g
Artikel-Nr.: 9783613871687

Wenn einer ein Motorrad hat , dann fängt er an zu schrauben. Das ist heute nicht anders als früher. mit dem Unterschied: Damals mußte man zum Werkzeug greifen, heute kann man.
Doch vieles von dem, was heute ab Werk montiert wird , mußten unsere Großväter noch für gutes Geld nachträglich zukaufen, Scheinwerfer, Hupe, Gepäckhalter, Auspufftüten, Ständer, Hinterradfederung und Sozius, mit dem Arne Leute - Vehikel Motorrad lies sich richtig Geld verdienen. In den Sechzigern, als die Bikes mit einer anständigen Ausstattung daherkamen, rückte der Fahrer ins Blickfeld der Werbung. Diese Schrader Motor Chronik zeigt die Interessanten Prospekte und Inserate rund ums Motorrad : Zubehör, Ersatzteile, Betriebs und Pflegemittel- eine Fundgrube nicht nur für Oldie Besitzer
96 Seiten
In Folie eingeschweißt

20,00 *
Versandgewicht: 336 g
Artikel-Nr.: 9783861336488

Ob Rennwagen oder Rennmotorräder, sie alle wurden nur zu einem Zweck konstruiert: sie sollten siegen. Der Autor stellt bemerkenswerte Konstruktionen aus sechs Jahrzehnten vor. Viele  wurden von Liebhabern und Sammlern restauriert, andere sind noch im Originalzustand. Darunter so bekannte Maschinen wie die NSU-Rennmax, das Horex-Renngespann, die Güldner SS 25, die Münch 500 RS, die Norton 18 H, die Werksrennmaschinen von Opel oder die MZ 125 RE.
144 Seiten, 
in Folie eingeschweißt

24,90 *
Versandgewicht: 1.009 g
Artikel-Nr.: Mopeds_Potz

"Der Band macht Spaß - beim ersten Durchblättern genauso wie beim ernsthafen Studieren", schrieb die Süddeutsche Zeitung zur ersten Auflage von 1987. Jetzt erscheint die vierte Aufläge, völlig überarbeitet und ergänzt. Mehr als 90 Mopedhersteller hat die Autorin in Deutschland ausfindig gemacht, die in der Zeit von 1945 bis in die sechziger Jahre hinein ihre zum Teil kuriosen Gefährte anboten. Darunter so namhafte wie NSU, DKW, Maico, Horex, Kreidler, Triumph oder Zündapp. Aber auch weniger bekannte wie Bastert, Achilles, Sigurd, Stoewers, Amor, Rolifix oder Monachia.
144 Seiten, in Folie eingeschweißt

24,90 *
Versandgewicht: 900 g
Artikel-Nr.: 9783768852012

Das Offroad-Fahren mit dem Motorrad, sei es bei Motocross-Veranstaltungen oder im Enduro-Sport, ist eine Herausforderung ganz besonderer Art. Balance bei geringstem Tempo, Sprünge über Bodenwellen und Hindernisse, in vollem Drift gefahrene Kurven ? die Bandbreite der geforderten Fähigkeiten und der notwendige körperliche Einsatz sind hoch. Nicht umsonst hat ein Großteil der Motorradakrobatik hier seine Wurzeln. Die vorliegende Schule des Offroad-Motorradfahrens wendet sich sowohl an Neulinge wie auch an Fortgeschrittene dieses Motorsports jenseits des Asphalts. Mit genauen Beschreibungen sowie zahlreichen Abbildungen und Fotosequenzen vermittelt Donnie Bales Grundlagen und Feinheiten des Beschleunigens und Bremsens, des Kurvenfahrens und Springens im Gelände. Einer der berühmtesten Fachleute dieser Sportart, Ex-Rennfahrer und Weltmeister-Trainer Gary Semics, rundet die Lektionen durch seine in der Szene bekannten Tipps zu zentralen Fahrtechniken ab. »Offroad« ist ein Grundlagenbuch zum Thema und ein Muss für jeden Enduro- und Motocross-Freund.
208 Seiten, in Folie eingeschweißt

35,00 *
Versandgewicht: 1.022 g
Artikel-Nr.: 9783343004355

"Sesam Öffne dich" des Fahrerlagers ohne das kann keiner auch nur auf Blickweite an die Rennfahrzeuge herankam . Schon während des Trainings waren sie in den Fahrerlagern aller großen Rennen zu finden, dort, wo manchmal bis zur letzten Minute vor dem Start versucht, ausprobiert und gebaut wurde, wo immer noch ein PS mehr in den Motor gezaubert wurde, wo man Fahreigenschaften, Übersetzung, Bremsvermögen, aerodynamische Verkleidung der Strecke anpaßte, wo die Fahrzeuge vor dem Renne den aller letzten Schliff erhielten. Dort, wo man offene Motorhauben, zerlegte Motoren und Fahrgestelle, wo man die Spitzenkönner der Fahrzeugtechnik bei der Arbeit sah, dort lag das Betätigungsfeld der Autoren. Ist es verwunderlich, wenn sich im Laufe der Zeit Berge von Material ansammelten, die schließlich geeignet erschienen, den Grundstock zu einer Geschichte der Renntechnik zu bilden. Und so wurde der Entschluß zur tat , das Material zum Buchmanuskript. Der Bericht der beiden Autoren Über die technische Entwicklung der Rennfahrzeugtechnik in den Jahren 1936 bis 1956 hat bis heute nichts an Faszination verloren. Das Interesse am Thema "Rennfahrzeuge" ist in den vergangenen Jahrzehnten nicht erloschen. Im Gegenteil, die Schar der Rennsportfans vergrößert sich immer mehr. Aus diesem Grund entschloß sich der VEB Fachbuchverlag nach über 30 Jahren einen Reprint des Buches von 1956 herauszugeben
267 Seiten Neuauflage 1993

12,00 *
Versandgewicht: 697 g
Artikel-Nr.: 9783613014435
20,00 *
Versandgewicht: 697 g

Auf Lager

Artikel-Nr.: 4007204066593

Nicht ganz so schnell wie der Blitz, aber absolute Rekordhalter in Sachen Beschleunigung, das sind die superschnellen Motorräder, die hir mit fast 150 faszinierenden Farbabbildungen vorgestellt werden. Von den legendären Maschinen der 50 er Jahre bis zu den Rekordbrechern und Motorrädern der Zukunft sind alle Zweiräder der Superlative zu finden, die Rang und Namen haben.
Suzuki, Yamaha, Ducati, Norton, Triumph, Benelli, Bimota, MV Agusta, Kawasaki, Honda, Matchles, Moto Guzzi, Indian, Honda, BMW, und viele andere
128 Seiten

15,00 *
Versandgewicht: 800 g
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand